Wissenswertes zu Reisen nach Norwegen

Wunderschöne Landschaften, malerische Häuser, liebenswerte Menschen

Wer einmal die Weiten Norwegens genossen hat, kommt häufig aus dem Schwärmen nicht mehr raus. Das entschleunigte Leben, die wunderschönen Landschaften mit den malerischen Häusern und liebenswerte Menschen. Es gibt viele Dinge, die eine Reise nach Skandinavien zu einem herrlichen Erlebnis machen.

FAQ rund um den Skiurlaub in Norwegen

Einige Fragen, die wir immer wieder gestellt bekommen, beantworten wir hier für euch. Wenn ihr noch mehr wissen wollt, könnt ihr uns jederzeit anrufen, eine E-Mail schreiben oder einen Post bei Facebook machen. Gerne unterstützen wir euch bei der Planung eures Skiurlaubs.

Wie lang ist die Anreise nach Norwegen?

Die Anreise nach Norwegen ist schon das erste Highlight des Urlaubs. Wir fahren von Kiel mit den Fähren der ColorLine im Kreuzfahrtambiente direkt nach Oslo – so fängt der Urlaub schon auf dem Schiff an. Wir legen um 14 Uhr in Kiel ab und kommen am folgenden Tag ausgeruht und entspannt in Oslo an. Von dort geht es noch ca. 3 Stunden durch die wunderschöne Landschaft Norwegens in unser Skigebiet nach Hemsedal. Dort können wir direkt auf die Bretter steigen und ab geht es in den Schnee. Fazit: Die Anreise ist sehr entspannt, angenehm und die Autofahrzeit deutlich kürzer als in die Alpen.

Wie kalt ist es im Winter in Norwegen?

Natürlich kann es im Winter in Norwegen kalt werden. Hemsedal liegt allerdings in Südnorwegen und ist damit nicht den arktischen Temperaturen des Polarkreises Nordnorwegens ausgesetzt. Die Temperaturen im Dezember und Januar liegen im Durchschnitt zwischen -12 und -6 Grad. Im März und April zwischen -7 und dem Gefrierpunkt. Damit haben wir optimale Bedingungen für den Wintersport.

Wie lang sind in Norwegen die Tage?

Hemsedal liegt in Südnorwegen. Der reguläre Pistenbetrieb beginnt wie in den Alpen um 9 Uhr und geht bis 16.30 Uhr. Zwei Mal in der Woche öffnet das Skigebiet zum sogenannten Frühstücksskilauf bereits um 7.30 Uhr, sodass man den Sonnenaufgang auf der Piste erleben kann. Drei Mal in der Woche ist Abendskilauf bis 20.30 Uhr. Somit ist es möglich bis zu 10 Stunden am Tag auf der Piste zu sein. Reicht das? 😉

Wie hoch liegt das Skigebiet in Hemsedal?

Der höchste Berg Hemsedals ist der Totten mit 1.497m. Der Ort liegt auf ca. 600m, sodass das Skigebiet über ca. 900m Höhenmeter für alle Könnensstufen verfügt. Durch das „nördlichere” trockene Klima sind die Bedingungen bei perfektem Pulverschnee für den Wintersport ideal.

Welche Schwierigkeitsgrade gibt es in Hemsedal?

Es gibt reichlich familienfreundliche Abfahrten und super Pisten für Anfänger. So können Einsteiger sobald sie sicher Kurven fahren und bremsen können, vom höchsten Punkt bis ins Tal abfahren. Es gibt aber auch diverse schwarze und sogar sogenannte dreifach schwarze Abfahrten durch den Wald, sehr anspruchsvolle Buckelpisten sowie eine Abfahrt über einen Wasserfall. Für sehr gute Skifahrer und Snowboarder bietet Hemsedal eine Vielzahl von Varianten- und Freerideabfahrten durch den Wald und das freie Gelände. Für Freestyler bietet der hervorragend geshapete Funpark alles, was das Freestyler-Herz begehrt.

Wie teuer ist das Leben in Norwegen?

Norwegen finanziert sein Sozialsystem vorwiegend über Steuern. Diese werden unter anderem auch auf Lebensmittel erhoben, welche diese daher ziemlich preisintensiv machen. Daher nehmen viele Norwegen-Urlauber große Teile ihrer Verpflegung im Auto von zu Hause mit. Wir wohnen in komplett ausgestatteten Hütten, in denen es einfach möglich ist, sich das Abendessen schnell selbst zu „zaubern“. Tagsüber gibt es im Skigebiet die Möglichkeit, sich in sogenannten „Wärmestuben“ selbst zu verpflegen. Der Skipass ist in der Regel etwas günstiger als in den Alpen.

Skischule Lüneburg © 2022. All Rights Reserved.

Skischule Lüneburg © 2022. All Rights Reserved.